Praxisbeispiel


Demografischer Wandel

in der Oberpfalz

Die Bedürfnisse verändern sich
SEGA e.V. - Verein zur Förderung der Seelischen Gesundheit im Alter engagiert in der Oberpfalz


Der Verein zur Förderung der Seelischen Gesundheit im Alter, kurz SEGA e.V., wurde Ende 2005 gegründet. Nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche kann im Alter Schaden nehmen. Wie uns der demografische Wandel zeigt, nehmen alterspsychiatrische Erkrankungen, insbesondere die Demenz, stark zu.
Um dieser großen Herausforderung gerecht zu werden, muss ein flächendeckendes, niedrigschwelliges Versorgungsnetz, sowohl ambulant als auch stationär, aufgebaut werden.

  • Fachliche und zeitnahe Hilfen für psychisch kranke alte Menschen und deren Angehörige
  • Adäquate Unterstützung alter Menschen, um ihr gewohntes Lebensumfeld zu erhalten
  • Informations- und Präventionsarbeit über alterspsychiatrische Erkrankungen und Hilfsmöglichkeiten für die interessierte Öffentlichkeit
  • Aufbau eines ortsnahen Versorgungssystems für gerontopsychiatrisch Erkrankte
  • Förderung und Vernetzung von Facheinrichtungen der Alten- und Gesundheitshilfe
  • Organisation von Aus- und Weiterbildungen für Fachpersonal und ehrenamtliche Helfer
  • Realisierung einer modellhaften, ambulanten Wohngemeinschaft für Demenzkranke vor Ort
  • u.v.m.

Seit 2010 bietet der Verein im Rahmen der "SEGA-Akademie" ein eigenes Bildungsangebot an und kooperiert dabei mit unterschiedlichen Bildungsträgern. Angeboten werden unter anderem:

  • Basisqualifikation Gerontopsychiatrie
  • Aufbaukurse Gerontopsychiatrie
  • Schulung Ehrenamtlicher HelferInnen
  • Therapeutisch angeleitete Seminare für Angehörige von Demenzkranken
  • Fachvorträge, Demenzforum
  • Jährliche Fachtagung für Betroffene, Angehörige, Ehrenamtliche, Pflegekräfte und MitarbeiterInnen der Einrichtungen der stationären Altenhilfe
  • u.v.m.

SEGA e.V. ist ein trägerfreier, unabhängiger und gemeinnütziger Verein, der als Netzwerk professions- und institutionsübergreifende Zusammenarbeit forciert und fördert, zum Wohle von psychisch kranken und alten Menschen und ihren Angehörigen.
Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und die Einnahmen aus der Bildungsakademie.

Jutta Streher
Geschäftsstellenleiterin
Obere Gartenstr. 3
92237 Sulzbach-Rosenberg

Tel. 09661-3048616
Fax 09661-3048617
Email:

Derzeit arbeitet die Vorstandschaft der SEGA e.V. an der Schaffung eines betreuten Wohnprojektes für max. 12 Demenzkranke im Landkreis Amberg-Sulzbach. Einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft, kurz Demenz-WG, bleibt die Autonomie durch die starke Einbindung ihrer Angehörigen erhalten. Ein selbstgewählter, ambulanter Pflegedienst gewährleistet die notwendige Versorgung. Mit der Einrichtung dieser modellhaften Wohngemeinschaft betritt SEGA e.V. in unserer Region Neuland, denn bisher gibt es weder in der Stadt Amberg, noch im Landkreis Amberg-Sulzbach Vergleichbares. Durch das Zusammenleben in einer familienähnlichen Gemeinschaft soll erreicht werden, die lebenslang gewohnte Wohnform so lange wie möglich zu erhalten.