Praxisbeispiel


Demographischer Wandel

in der Oberpfalz

Die Bedürfnisse verändern sich
Mehrgenerationenwohnprojekt Regensburg / Bayern (ca. 131.000 Einwohner)


Fehlen von geeigneten Wohnformen für das Zusammenleben unterschiedlicher Generationen

Ziel ist es, für Jung und Alt einen Wohn- und Lebensraum zu schaffen, der den Menschen und deren Wunsch nach Gemeinschaft, aber auch nach Individualität, nach Austausch und Verständnis sowie nach Fürsorge und Entfaltung der eigenen Fähigkeiten Rechnung trägt

Frühjahr 2006: Gründung des "Fördervereins für generationen-übergreifendes Wohnen e.V." mit inzwischen 44 Mitgliedern

Errichtung eines zweigeschossigen Wohnkomplexes mit 31 Wohneinheiten im Baugebiet "Am Aubach II" in Burgweinting durch das Katholische Wohnungsbau- und Siedlungswerk

9 Wohneinheiten werden im sozial geförderten Wohnungsbau erstellt, die übrigen Wohnungen sind frei finanziert (alle Wohnungen werden ausschließlich vermietet)

geplant sind 2-4 Zimmerwohnungen von 50-100 qm

Belegung zu jeweils einem Drittel mit jungen Familien und Alleinerziehenden, Personen mittleren Alters und Senioren

Gemeinschaftseinrichtungen sollen das gemeinsame Leben ermöglichen

Baubeginn: September/Oktober 2007
Fertigstellung: Ende 2008/Anfang2009


Förderverein für generationenübergreifendes Wohnen e.V.

Förderverein für generationenübergreifendes Wohnen e.V.
Herrichstraße 10
93049 Regensburg
Tel: 0941 / 2966184 (Frau Barbara Krause)
Fax: 0941 / 54145 (Frau Uta Hildt)
E-Mail: