Praxisbeispiel


Demographischer Wandel

in der Oberpfalz

Die Bedürfnisse verändern sichn
"Im Alter zu Hause leben" im Kreis Rhein-Hunsrück / Rheinland-Pfalz (ca. 106.000 Einwohner)


Im Jahr 2014 wird mehr als jeder Vierte im Kreis Rhein-Hunsrück über 60 Jahre alt sein

  • Leben im Alter außerhalb von stationären Einrichtungen
  • Sicherung und Verbesserung der bestehenden Hilfsstruktur in den Dörfern für ältere Mitbürger

  • Modellprojekt mit zwölf ländlichen Gemeinden zum Ausbau des ehrenamtlichen Hilfssystems
  • Verbesserung der Betreuung von Senioren durch Vernetzung und Optimierung der ambulanten, ehrenamtlichen und professionellen Hilfestruktur
  • Koordination der Zusammenarbeit zwischen den professionellen Altenhilfediensten, den ehrenamtlichen Pflegekräften und den Familienangehörigen durch die Sozialstationen der Gemeinden
  • Entlastung pflegender Angehöriger (Schulungsangebote, Selbsthilfegruppen, Nachbarschaftshilfe, Besuchdienste)
  • Individuelle Beratung über eine zukunftsorientierte altersgerechte Wohnraumgestaltung

Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück
Ambulantes Hilfezentrum Ingbert Ochs GmbH
Verbandsgemeinde Rheinböllen

Rhein-Hunsrück-Kreis
Landrat Bertram Fleck
Tel: 06761 / 82-0
E-Mail: