Praxisbeispiel


Demografischer Wandel

in der Oberpfalz

Die Bedürfnisse verändern sich
Gerontopsychiatrische Koordinationsstelle für die gesamte Oberpfalz (GKS)


Aufgrund des demographischen Wandels nimmt der Anteil der psychisch kranken alten Menschen in der Oberpfalz kontinuierlich zu. Sowohl die Erkrankten, als auch ihre Angehörigen, ehrenamtlichen und professionellen Helfer brauchen Unterstützung um mit Krankheiten, wie Demenz, Depressionen und Krisen im Alter zurechtzukommen.

  • Verbesserung der Lebensqualität der psychisch kranken Menschen und ihrer Angehörigen
  • Aufbau und Sicherstellung einer ambulanten und stationären Versorgungsstruktur
  • Sicherstellung des Zugangs zu den notwendigen Hilfen für die Betroffenen und ihre Angehörigen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit der in der Beratung, Betreuung und Versorgung tätigen Ehrenamtlichen und Professionellen
  • Vernetzung aller Leistungsanbieter

  • Bestandsaufnahme der in der Oberpfalz vorhandenen Versorgungsangebote
  • Koordination der trägerübergreifenden Zusammenarbeit
  • Vernetzung der bestehenden Einrichtungen
  • Case Management
  • Fachberatung
  • Bedarfsermittlung
  • Mithilfe beim Auf- und Ausbau der ambulanten und stationären Versorgungsstruktur
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

Diakonisches Werk Sulzbach-Rosenberg e.V.
Pfarrplatz 5
92237 Sulzbach-Rosenberg

Georg Pilhofer
Sozialpsychiatrisches Zentrum
Paulanergasse 18
92224 Amberg

Tel. 09621 372413
Fax. 09621 372419
Email: