Startseite / Umwelt, Natur, Verbraucherschutz / Naturschutzgebiete
Kurzinfo

Landkreis und Stadt Regensburg
Max-Schultze-Steig

Größe: 12 ha
NSG-Nr.: 300.09

Foto: Naturschutzgebiet Max-Schultze-Steig

Ca. 1,8 km langer Abschnitt der östlichen Donauleite im Gebiet des Landkreises und der Stadt Regensburg. Neben seinem hohen landschaftsästhetischen Wert, hat das Schutzgebiet erhebliche Bedeutung als Rückzugsgebiet wärmeliebender Pflanzengesellschaften.

Auf dem sog. Schutzfelsen gründete der Regensburger Apotheker Hoppe 1790 die Regensburgische Botanische Gesellschaft, weltweit die erste dieser Art. Diese ist heute Eigentümer des Schutz- und des Hoppefelsens. Als Anfang des 20. Jahrhunderts markante Felsen in diesem Bereich gesprengt und abgebaut werden sollten, kaufte der Oberbaurat Max Schultze das Gebiet mit eigenen Mitteln und schenkte es 1912 der Stadt Regensburg mit der Auflage, es für immerwährende Zeit als unverfälschtes Stück Natur zu erhalten.

Bitte bleiben Sie auf den markierten Wegen und halten Sie Ihren Hund an der kurzen Leine!

Ansprechpartner

zurück

 
Unser Angebot

Stichwortsuche:


[zur erweiterten Suche]

Alphabetisch suchen:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P, Q | R | S | T | U | V | W | X, Y, Z

© Regierung der Oberpfalz
93039 Regensburg
[Impressum]
[Datenschutzerklärung]